Kennen Sie die Braunschweiger Domsingschule?

Sie ist die größte Einrichtung für evangelische Kirchenmusik in Deutschland und steht in der Trägerschaft der Stiftung Domkirche St. Blasius zu Braunschweig. Seit über 30 Jahren treffen sich wöchentlich hunderte von Menschen zum Singen und Musizieren in vielfältigen Gottesdiensten und Konzerten. Die Gruppen werden vom Domkantor, zwei weiteren Kantoren und einem engagierten Team geleitet. Es gehört zu den Besonderheiten der Braunschweiger Domsingschule, dass sie Angebote für eine ganze Region, weit über die Grenzen der Stadt hinaus, macht. Sie ist gleichermaßen offen für musizierende Kinder und Erwachsene.

Die Geschichte der Domsingschule beginnt 1976. Von Kirchenmusikdirektor Helmut Kruse in diesem Jahr gegründet, wird sie seit 1999 von Domkantor Gerd-Peter Münden und seinem Team weitergeführt. In dieser Zeit ist ein System gewachsen, das zum einen ein breites musikalisches Angebot bereithält, aber auch musikalisch leistungsfähige Ensembles, die kirchenmusikalischen Bereiche abdeckt. Dabei ist der Braunschweiger Dom Zentrum und Heimat, auch wenn die Domsingschule oft und gerne auf Reisen geht.

Seit 1999 ist die Domsingschule zudem ein Zentrum für die Entwicklung stimmbildnerischer und musikpädagogischer Methoden, die alljährlich in bundesweit beachteten Fortbildungen vorgestellt werden.

Fortbildung


Hier finden Sie Informationen zu den Fortbildungen der Domsingschule.

Förderverein


Hier finden Sie Informationen zum Förderverein der Domsingschule.

Die Geschichte


Hier finden Sie die Geschichte der Domsingschule.

Singt Weihnachten!


Hier finden Sie zu den 12 klassischen Weihnachtsliedern der CD "Singt Weihnachten!" die Noten mit Texten, Orgelsätze, leichte Klaviersätze und Akkordsymbole für Gitarre sowie die Lieder im Großdruck für Senioren.



Zum Betrachten einiger Dokumente auf dieser Internetseite benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader.
hier können Sie sich den kostenlosen Acrobat Reader downloaden